Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Optionen
Thema bewerten
Ist Pokémon Tierquälerei? - #85425 - 18.11.2016, 15:23:14
dauerstörer
Forumuser

Registriert: 29.06.2016
Beiträge: 6
Hallo, Leute. :)

Das Thema wird für mich, zugegebenermaßen, etwas traurig. Ich beschäftige mich ja schon länger, so ungefähr 5 Jahre, mit dem Thema Tierschutz und Tierquälerei. Immer wieder bin ich geschockt, wie wir Menschen Tierquälerei verherrlichen und unterstützen, wenn auch oft unbewusst.

Wie ihr ja alle wisst, freuen sich viele Millionen Menschen auf "Pokémon Sonne und Mond", die neusten zwei Teile, die Ende November erscheinen werden. Was Pokémon ist, muss ich euch ja bestimmt nicht erzählen. Pokémon dürfte eigentlich jeder von euch kennen.

Leider ist Pokémon absolut nicht lustig und spaßig. Ja, für Menschen vielleicht, die Spaß an Tierquälerei haben und sich über dem Tier stellen. Wie Tiere in der realen Welt werden Pokémon als Objekte ohne Gefühle behandelt und nur dafür gebraucht, um mit ihnen zu experimentieren und Menschen zu unterhalten. Die Art, wie die Pokémon in die Bälle gestopft werden, gleicht dem, wie Zirkuselefanten gehalten werden. Dabei werden sie nur herausgelassen, um Tricks vorzuführen oder sich mit anderen Pokémon zu prügeln, bis eines von beiden stirbt. Pokémon gehören nicht uns und wir dürfen sie nicht missbrauchen. Sie existieren für ihre eigenen Zwecke. Die Spielereihe und die Animes malen ein rosiges Bild von Tierquälerei, wodurch ein falsches Bild an die Spieler vermittelt wird.

Wie seht ihr das? Wie ihr aus meinem Text rauslesen könnt, empfinde ich Pokémon als Tierquälerei und hätte ich die Macht, würde ich diesen Schmarrn verbieten lassen. Tiere sind die besseren Menschen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Ist Pokémon Tierquälerei? [Re: dauerstörer] - #85428 - 18.11.2016, 21:55:45
süße-Zecke28

Registriert: 14.11.2007
Beiträge: 42
Ort: Österreich.
Hallo Roman,

ein sehr interessanter Beitrag. Etwas weit hergeholt, aber interessant.

Die Annahme, dass dieses Spiel Tierquälerei verherrlichen könnte ist gar nicht so abwegig. Allerdings spiele ich es seit meinem sechsten Lebensjahr - und Tierschutz ist mir ein verdammt wichtiges Anliegen. Ich denke nicht, dass dieses Spiel solch einen negativen Einfluss auf den Menschen hat; sonst wären alle Menschen die Shooter spielen plötzlich gefährdet auf die Straße zu gehen und wild um sich zu schießen... Wenn die Veranlagung da ist lasse ich mir das noch einreden, alles andere ist einfach banal.

Wenn wir schon bei banal sind - davon auszugehen, dass animierte Pixel "für ihre eigenen Zwecke existieren" ist genau das. Was ist dann mit Tamagotchis? Was ist mit den Knuddelssmileys? Mit den Pflanzen ist PlantsvsZombies, und so weiter und so fort... Das hat ja kein Ende.

Wenn das deine Argumentation ist um ein Verbot von Pokémon durchzuwinken ("wenn du die Macht dazu hättest") ist sie ziemlich mager. Und aus dem Kontext gerissen. Es sind animierte, tierähnliche Wesen - ja. Und wie mit ihnen umgegangen wird ist schon ziemlich fragwürdig (rein ethisch betrachtet) aber ändert nichts daran, dass es ein Spiel ist. Ein Spiel für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen.

Es wird weder Gewalt im direkten Sinne veherrlicht noch dazu animiert streunende Katzen in Bälle einzusperren und dann bei der nächsten Gelegenheit gegen den Nachbarshund aufzuhetzen... Also ja. Etwas übertrieben und engstirinig solch Parallelen zu ziehen.

Was nichts daran ändert, dass ich deinem Gedankengang "im Grunde" gar nicht so abgeneigt bin -> zumindest was das Thema Tierquälerei angeht. Sofern man die Pokéwelt auf unser Leben projiziert. Bleibt aber dabei: Viel zu weit hergeholt. Ist zumindest meine Meinung. ;-)

Cheers,
Alex

[zum Seitenanfang]